Vom Gewächshaus ins Fernsehen: „Hallo Niedersachsen“-Team zu Gast bei HypoWave

Zwischen den mit Salat bepflanzten Versuchslinien und den Anlagen zur Abwasseraufbereitung in Wolfsburg-Hattorf hat ein Team der Nachrichtensendung „Hallo Niedersachsen“ des NDR einen ersten Beitrag zur landwirtschaftlichen Wasserwiederverwendung in hydroponischen Systemen produziert. In diesem Sendeformat werden die besten und aktuellsten Geschichten aus dem ganzen Land Niedersachsen vorgestellt....

Weiterlesen

HypoWave kurzgefasst: Projektflyer erschienen

Sie interessieren sich für die Forschungsziele und angestrebten Ergebnisse von HypoWave? Dann schauen Sie in unseren Flyer. Hier erfahren Sie mehr über die neuen Wege zur Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft, die in HypoWave begangen werden. Neben der detaillierten Darstellung des modularen Technikkonzepts selbst wird über dessen Anwendungsbereiche von den Sonderkulturen/Gemüsebau bis zur...

Weiterlesen

Pflanzen bevölkern das Gewächshaus: Bewässerung mit aufbereitetem Abwasser in hydroponischem Anbau hat begonnen

Nach einer etwa dreimonatigen Aufbau- und Erprobungsphase wurden im Mai 2017 alle „Bausteine“ der Anlage gemeinsam in Betrieb genommen. Damit beginnt der hydroponische Pflanzenanbau in einer Nährlösung aus aufbereitetem kommunalem Abwasser. In der diesjährigen Vegetationsperiode wird das Monitoring optimiert. Gleichzeitig wird das System so betrieben, dass die Pflanzen optimal mit Nährstoffen aus...

Weiterlesen

Start der Pilotierung

Im Februar 2017 haben die Aufbauarbeiten der abwassertechnischen Anlagen und des Gewächshauses auf der Kläranalage in Wolfsburg-Hattorf begonnen. Zum Start der Vegetationsperiode sollen dort Pflanzen über eine Nährlösung in Pflanzgefäßen ohne Erde (hydroponisches System) versorgt werden. Die unterschiedlichen Entwicklungsstadien im Aufbau der Pilotierungsanlage sind, wie viele andere Ereignisse...

Weiterlesen

Forschungsprojekt HypoWave: Neuer Ansatz für Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft

Regionale Konkurrenzen um die Ressource Wasser sind keine Seltenheit. Durch Klimawandel, Urbanisierung und Verschmutzung der Wasserressourcen könnten sich Nutzungskonflikte in den nächsten Jahrzehnten noch verschärfen. Deshalb sind neue Verfahren für die Wasseraufbereitung und Wasserwiederverwendung sinnvoll. In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt...

Weiterlesen

HypoWave – Neue Wege zur Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft

Regionale Konkurrenzen um die Ressource Wasser sind keine Seltenheit. Durch Klimawandel, Urbanisierung und Verschmutzung der Wasserressourcen könnten sich Nutzungskonflikte in den nächsten Jahrzehnten noch verschärfen. Auch im wasserreichen Deutschland kommt es vereinzelt zu Nutzungskonflikten. Deshalb sind neue Konzepte und Verfahren für die Wasserwiederverwendung gefragt. In HypoWave wird erstmals ein wassersparendes Konzept für die Landwirtschaft untersucht, in dem die hydroponische Pflanzenproduktion unter Verwendung von aufbereitetem Abwasser erfolgt.

Ein interdisziplinäres Team untersucht innerhalb einer Pilotierung auf der Kläranlage Hattorf in der Nähe von Wolfsburg, wie die Effizienz dieser hydroponischen Pflanzenproduktion durch die Nutzung von kommunalem Abwasser für die Bewässerung noch erhöht werden kann. Die angepasste Abwasseraufbereitung soll hochwertige Produkte garantieren, die weitgehend frei von Schwermetallen, organischen Spurenstoffen oder pathogenen Keimen sind.

Darüber hinaus wird das Potenzial und die Marktfähigkeit eines solchen Konzeptes mithilfe von Fallstudien in Deutschland, in der Grenzregion zwischen Belgien und Deutschland sowie im portugiesischen Évora untersucht. Im Zuge der Forschungsarbeiten werden auch die möglichen Akteure solcher Systeme über einen Stakeholderdialog in das Forschungsprojekt eingebunden. Daraus ergeben sich Hinweise auf die Marktpotenziale für die hydroponische Landwirtschaft unter Verwendung von aufbereitetem Abwasser.